DAS ÜBERSETZUNGSBÜRO REFLEX STELLT SICH VOR

Der Rechtsvorgänger des Übersetzungsbüros Reflex wurde am 1. Dezember 1983 vom Herrn Lajos Énekes gegründet. Das Unternehmen arbeitete zunächst als Einpersonengesellschaft, ihre Auftraggeber stammten vorwiegend aus dem Kreis der staatlichen Großunternehmen der Schwerindustrie der Industrieregion Nord-Ungarn.

Gegenwärtig setzt sich der größte Teil aus dem Privatsektor, den Justizorganen und den Anwaltskanzleien zusammen. Unser wiederkehrender Kundenkreis ist in abwechslungsreichen Sektoren der Wirtschaft tätig; der Anteil der privaten Auftraggeber macht etwa rund 10 – 15 % aus.

Die Gesellschaft unterhält Büros in 11 Städten Ungarns.

Die Muttergesellschaft des Übersetzungsbüros Reflex heißt Reflex Üzleti Szolgáltató Kft. „Reflex“ ist eine Gesellschaft für geschäftliche Dienstleistungen mit beschränkter Haftung. Ihre Haupttätigkeit besteht – außer Übersetzungen und Dolmetschen – in der Entwicklung von Weblösungen, Online-Marketing (Suchoptimierung) sowie Investition in Immobilien.

Die Anzahl der festangestellten Mitarbeiter bewegt sich zwischen 10 – 12 Personen. In den letzten Jahren wurde ein Nettoerlös im Wert von 700.000 Euro erwirtschaftet, während das Eigenkapital – in Form von Immobilieninvestitionen – den Wert von 900.000 Euro übersteigt.

ANGABEN ZUR FIRMA

with financial data of the business year 2018

Gründungsjahr 1983
Firmengericht Miskolc
Firmenbuchnummer 05-09-000445
USt-IdNr HU10394863
Sitz der Gesellschaft Budapest, Székesfehérvár, Zamárdi
Besitzer Énekes Lajos, Énekes Barbara, Énekes Zsóka
Nettoumsatz 241 M HUF (695,000 EUR)
Nettogewinn 26 M HUF (75,000 EUR)
Eigenkapital 310 M HUF (895,000 EUR)
Anzahl der Mitarbeiter 12